Unsere Geschichte

Haus Hallermann wurde im Jahr 1973 durch Frau Renate Hallermann gegründet. Nachdem sie beide Großeltern ihres Mannes gepflegt hatte, erkannte sie, dass sie Freude im Umgang mit alten Menschen hatte und dass sie auch in Zukunft alten Menschen ihre Hilfe und Unterstützung anbieten wollte.

Mit großem Idealismus, Mut und dem Glauben, alle Hindernisse überwinden zu können, steckte sie ihre ganze Kraft in das gegründete Unternehmen. Das ehemals landwirtschaftliche Anwesen wurde in ein Altenheim verwandelt. Es galt, bauliche und verwaltungsrechtliche Vorschriften zu erfüllen. Jede Menge Hürden mussten genommen werden. Dabei setzte sie gemeinsam mit dem Ehemann Heinz-Jürgen Hallermann alles auf eine Karte.

Die ersten Jahre waren sehr beschwerlich und die ganze Familie war gefordert. Doch die Anstrengungen sollten sich lohnen, so dass der Traum der Gründerin Gestalt annahm.

Im Laufe der Jahre unterstütze der Sohn Jochen Hallermann seine Mutter immer mehr. Er wuchs wie selbstverständlich in die Verantwortung des Betriebes hinein, erlernte den Beruf des Krankenpflegers im heutigen Klinikum Worms und bildete sich zum Praxisanleiter, Pflegedienstleiter und Heimleiter weiter. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt heute in der Pflege, die er mit großem persönlichen Engagement als Pflegedienstleiter organisiert.

Seit Anfang der 90-er Jahre wurde Jochen Hallermann durch seine Ehefrau Elena Hallermann unterstützt. Lange Jahre war sie für das Qualitätsmanagement zuständig. Gleichzeitig hatte sie ihr Hobby zum Beruf gemacht und war als Hauswirtschaftsleitung und Köchin tätig. "Tiefkühlkost ist bei uns verpönt. Bei uns werden noch die Kartoffeln geschält und das Gemüse geschnippelt. Das gibt den einzigartigen Geschmack, den ältere Menschen gewöhnt sind und lieben", so Elena Hallermann. Diese Philosophie ist bis zum heutigen Tag gültig, auch wenn die Küchenleitung mittlerweile in anderen Händen liegt.

Seit 2017 ergänzt Benedikt Queins das Leitungsteam von Haus Hallermann. Als studierter Betriebswirt mit Zusatzausbildung zum Coach ist er für die kaufmännische Leitung und die Personalentwicklung zuständig. Er nimmt zugleich die Funktionen des Hygiene- und des Brandschutzbeauftragten war.

Zum Gebäude

Das Alten- und Pflegeheim Haus Hallermann besteht mittlerweile seit über 45 Jahren. In diesem Zeitraum wurde der ehemalige Gutshof mehrmals umgebaut und erweitert. So hat sich aus dem einst kleinen Familienbetrieb ein modernes und immer wieder erneuertes und vergrößertes Haus entwickelt. Dabei hat das Haus seine Gemütlichkeit nie verloren. Im Gegenteil: - Durch den sog. Wintergarten wurde ein lichtdurchfluteter Betreuungsraum und Speisesaal geschaffen, durch den das familiäre Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird.

Im Jahr 2011 wurden ein kleiner Friseursalon eingerichtet. Es ist für viele unserer Bewohnerinnen ein Highlight im Wochenzyklus, samstags ohne großen Aufwand zum Friseur gehen zu können. Dieses Angebot wird besonders vor den jahreszeitlichen Festen wie Ostern und Weihnachten stark angenommen. In diesem Raum wird regelmäßig auch die Fußpflege / Podologie angeboten

Für Spätsommer 2017 haben wir einen Anbau geplant, in dem mehrere neue Einzel- und Doppelzimmer und ein zusätzlicher Gemeinschaftsraum entstehen werden. Die Baumaßnahme geschieht ohne Antasten der jetzigen Gebäudestruktur, so dass die Erweiterung stress- und staubfrei vonstatten gehen wird. Mit den neuen Zimmern wollen wir ein zusätzliches Angebot schaffen, um der permanent steigenden Nachfrage nach Pflegeplätzen Rechnung zu getragen.

Zur Spezialisierung

Pflegerisch hat Haus Hallermann viel zu bieten: die meisten der ca. 30 Bewohner sind schwer- und schwerstpflegebedürftig, häufig mit zusätzlicher demenzieller Erkrankung. Genau dies ist unsere Spezialisierung: betagten Menschen mit hohem Pflegegrad (Pflegegrade 3 bis 5) Wohnung, Pflege, Versorgung und anregende Betreuung zu geben.

Die Integration in die Gemeinschaft gelingt, wenn unter den Bewohnerinnen und Bewohnern eine familiäre Atmosphäre geschaffen wird. Im Haus Hallermann bleibt so gut wie niemand tagsüber auf dem Zimmer.

Zu den Mitarbeitern

Mit ca. 40 Mitarbeitern kümmern wir uns um das Wohl unserer Bewohner. Küche, Wäscherei und Hausreinigung befinden sich bei uns noch im Haus und werden mit eigenem Personal bestritten. Auf diese Weise erreichen wir eine familiäre Atmosphäre auch unter den Mitarbeitern.

Diese Website benutzt Cookies.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.